LRS-PORTAL.NET Logo

ADHS-Symptome

Die Störung ADHS gibt es in allen Altersgruppen. Sie tritt allerdings bei Kleinkindern anders auf als bei Kindern, Jugendlichen oder Erwachsenen.

Bei Säuglingen sind länger andauernde Schreiphasen, motorische Unruhe, Schlaf- und Essprobleme und Zurückweisung von Körperkontakt die häufigsten Symptome.

Bei Kleinkindern vor der Schule sind es ziel- und ruhelose Aktivität, schnelle und unvorhersehbare Handlungswechsel, mangelnde Ausdauer bei Einzel- und Gruppenspiel, unberechenbares Sozialverhalten und extreme Trotzreaktionen, Leistungsschwächen beim Hören, Sehen und in der Motorik und entweder sehr früher oder auch verzögerter Spracherwerb.

Im Grundschulalter halten sich ADHS – Kinder nicht an die Regeln der sozialen Gemeinschaften, sie stören den Unterricht, lassen sich leicht ablenken und sind emotional instabil, haben eine geringe Toleranz gegenüber Frustrationen und neigen zu Wutanfällen, haben oft eine schlechte Schrift und eine chaotische Ordnung.

Bei Heranwachsenden sind Unaufmerksamkeit, Leistungsverweigerung, aggressives Verhalten, Randgruppenbindung und Neigung zu Alkohol, anderen Drogen, Delinquenz und auch häufigere Verkehrsunfälle die Häufigsten äußeren Symptome, innerlich sind es ein geringes Selbstwertgefühl, Ängste oder Depressionen.

Als Erwachsene zeigen sich dann Vergesslichkeit, Probleme beim Planen und Abschließen von Aufgaben, Unbeständigkeit im beruflichen und sozialen Umfeld, Ängste und Depressionen und die Neigung zu Delinquenz, Jähzorn, Alkohol und anderen Drogen.

Es gibt aber auch positive Symptome bei ADHS – Betroffenen. Dazu gehören zum Beispiel ein überdurchschnittlicher Reichtum an Ideen, künstlerische Kreativität sowie Hilfsbereitschaft und Begeisterungsfähigkeit.


Alle Inhalte der Kategorie Lernprobleme "ADS/AD(H)S":

© 2018 by LRS-Portal.net - Andere Themen - Impressum
Diese Seite speichert Cookies und stellt Verbindungen zu Drittservern her. Mehr erfahren OK